Gebührenfreie Unterrichtsmaterialen: Lernmittelfreiheit gilt seit diesem Schuljahr

Kategorie: Allgemein, Im Parlament | 0

Seit diesem Schuljahr gilt in Berlin für alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich der 6. Klasse die Lernmittelfreiheit. Damit entfällt nun erstmalig für alle Eltern der Stadt die Zahlung eines Eigenanteils an Lernmitteln ihrer Kinder, also zum Beispiel für Schulbücher, Arbeitshefte, Lektüren, Atlanten oder Notenblätter.

Den Bezirken wird zur Finanzierung der Lernmittel zukünftig ein Beitrag in Höhe von 98 € pro Schülerin und Schüler zugewiesen, über welchen sie frei verfügen können. Für jedes Kind in der Eingangs-, Unter- und Mittelstufe von Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung erhalten die Bezirke sogar 159 €. Um zu Beginn den Aufbau eines Bücherbestandes finanzieren zu können, zahlt das Land Berlin außerdem einmalig für die Jahre 2018 und 2019 zusätzlich jeweils 50 € an die Bezirke für alle Schülerinnen und Schüler, die bislang nicht lernmittelbefreit waren.

Sollte es an der Schule Ihres Kindes Abweichungen von dieser Regelung geben und Sie weiterhin aufgefordert werden, einen Eigenbeitrag zu entrichte, dann wenden Sie sich bitte unbedingt an die jeweilige Schulleitung. Ich freue mich, dass wir mit der SPD-geführten Landesregierung einen weiteren wichtigen Schritt für eine gebührenfreie Bildung machen konnten. Für mich ist klar: Bildung muss gebührenfrei sein – von der Kita bis zur Hochschule. Dafür werde ich mich weiterhin als Mitglied des Bildungsausschusses einsetzen.

Bitte hinterlasse eine Antwort