Ehemalige Boxsporthalle
Ehemalige Boxsporthalle

Fast vergessen erscheint das Grundstück hinter dem Kulturhaus Peter Edel, liegt es doch nun schon seit vielen Jahren brach und die zugehörige Halle leer. Zuletzt wurde diese Halle für Boxtrainings genutzt. Weshalb die weitere Nutzung als Sportstätte ein politischer Erfolg für alle Weißenseer und Weißenseerinnen ist, verdeutlicht die Historie der Planung. Denn sowohl die Halle, als auch das Grundstück waren schon, wie das Gelände der nahestehenden ehemaligen Brauerei, für den Wohnungsbau verplant. Es gelang aber auf Druck der SPD, schließlich aber von allen Parteien unterstützt, die sportliche Nutzung zu erhalten.

 

Einstimmig wurde in der Bezirksverordnetenversammlung beschlossen, dass am Standort auch weiterhin eine Nutzung für sportliche Zwecke zu bevorzugen ist und ein entsprechendes Interessenbekundungsverfahren initiiert. Aus diesem Verfahren ging der Dokan-Sportclub als Sieger hervor. Dokan ist ein eingetragener Karate-Sportverein und gleichzeitig ein Unternehmen in Weißensee, welches seit Jahren ein Fitnessstudio betreibt. Nachdem zunächst die Sanierung der Boxhalle geplant war, hat sich Bausubstanz als letztlich nicht mehr sanierungsfähig erwiesen. Der Investor plant seither mit dem Abriss der alten Halle und dem Neubau einer neuen Sporthalle inkl. einer entsprechenden Einrichtungen für Karatetraining, ein modernes Sportstudios mit Gerätetraining, Kursangeboten und einer Sauna.

Was ist geplant?

Zunächst erfolgt der Aufbau einer Übergangslösung mit Hilfe einer modernen Traglufthalle. Dies soll bereits auf dem Grundstück geschehen, auf dem später auch die neue Sporthalle errichtet wird. Im zweiten Schritt erfolgt der Abriss der alten Sporthalle und im dritten Schritt dann der “Neubau des Dokan Sportclubs am Weißen See”.

Wie ist der Stand der Dinge?

Bereits am 23.07.2018 öffnet das Dokan in der neuen Traglufthalle. Noch sind letzte Hürden für den Investor zu nehmen um die Planungen für den Abriss und den Neubau der Halle final und zeitlich bestätigen zu können. Der Investor rechnet nach Abschluss aller Modalitäten mit einer Bauzeit von etwa einem Jahr.

 

Weitere Informationen